Hofchronik

Bergland-Alpakas vom vlg. Pöttlerhof in St. Stefan ob Leoben werden seit April 2013 gezüchtet.
Am Pöttlerhof wurde seit Generationen Milchwirtschaft betrieben und ist seit über 200 Jahren im Besitz der Familie Hoch.
Das alte Bauernhaus wurde um 1850 erbaut und der Stall 1950 von Rosa und Peter Hoch neu gebaut. Danach wurde der Hof von Silvia und Peter Hoch übernommen und bewirtschaftet bis zur Übernahme 2001 durch Michaela
(geb. Hoch) und Karl Todtner.


Bis zur Umstellung des Betriebes auf Alpakazucht waren 18 -20 Milchkühe und ca. 25 Jungkalbinnen am Betrieb.
Unsere Kühe und Kalbinnen wurden in einem Anbindestall gehalten und über eine Rohrmelkanlage gemolken. Um- oder Neubau unseres Stalles war von Nöten.


Da die Milchwirtschaft in den letzten Jahren schon immer sehr angespannt war und die Aussichten für die Zukunft keine Verbesserung darstellten, waren wir schon lange auf der Suche nach vernünftigen Alternativen.
Von 2004 bis Ende 2014 wurde auf unserem Biobauernhof Speiseeis erzeugt.
2012 machte uns ein Beitrag im "Landwirt, die Fachzeitschrift für die bäuerliche Familie" über Alpakas aufmerksam. Unsere Neugier war geweckt und so besichtigten wir den ersten Alpakahof. Daraufhin buchten wir ein Grundlagenseminar über Alpakas um mehr über die Haltung und Pflege dieser Tiere zu erfahren.
Im Februar 2013 wurde das letzte Mal gemolken und der Stall in Eigenregie für den Alpakabetrieb umgebaut.


Die erste Jungstute ersteigerte unser Sohn Christoph im Februar 2013 auf einer Alpakashow in Ilshofen (Deutschland). Bei Abholung der ersteigerten Stute kamen eine weitere Stute und zwei Hengste hinzu.
Im April 2013 bekamen 14 Alpakastuten, welche in Österreich gekauft wurden, auf unserem Hof ein neues Zuhause.
2013 wurden die ersten Alpaka-Crias auf unserem Hof geboren: 1 Hengst- und 4 Stutfohlen
2014 wurden bereits 9 Alpaka-Crias auf unserem Hof geboren: davon 1 Hengst- und 8 Stutfohlen.


Die anfängliche Skepsis der Eltern war bereits nach wenigen Tagen verflogen. Es wurde sogar Liebe auf den ersten Blick. Mittlerweile sind sie selbst stolze Besitzer von 3 Alpakastuten.